Drei bemerkenswerte Kunstprojekte aus Mestlin, Brüel und dem Ruhner Land auf 110 Seiten.

Die Kunst-Events „Die Kleider sind alt und älter der Kaiser“ im Kulturhaus Mestlin, „Die Kunst hungert zuerst aber stirbt zuletzt“ in Brüel und „W.I.R. 2020“ im Ruhner Land sind in einem Katalog zusammengefaßt, der jetzt erschienen ist. Ganze 110 Seiten zeitgenössische Kunst – üppig bebildert, sehr ästhetisch gestaltet und mit lesenswerten Textbeiträgen – bietet der Katalog.

Im Gegensatz zu konventionellen Katalogen, die ausschließlich Werke abbilden, entsteht hier ein lebendiges Bild über die Veranstaltungen, die 2020 im Rahmen von KUNST HEUTE im Landkreis Parchim gezeigt wurden. Die Arbeiten der über 50 Künstlerinnen und Künstler sind in ihrem Ausstellungsumfeld, teilweise mit Zuschauern, zu sehen. So entsteht ein guter Eindruck über die lebhafte, bunte Atmosphäre der Events.

Eine weitere Besonderheit: Das Projekt repräsentiert eine breite Allianz der Kunstszene in Mecklenburg-Vorpommern. Denn der Katalog wurde von den beteiligten Künstlerinnen und Künstlern gemeinsam herausgegeben und finanziert. Er entstand in Zusammenarbeit mit dem Verein Denkmal Kultur Mestlin e.V., dem Salve e.V und dem runden Tisch Drefahl. .

Der Katalog ist zum Preis von 5 Euro im Kulturhaus Mestlin (wenn wieder geöffnet werden darf) und bei der Kuratorin Takwe Kaenders (takwe@gmx.de) erhältlich.

previous arrow
next arrow
Slider